Dachausbau Stadtvilla Wien

Sanierung und Dachzubau


Wien: 2018
Wohnnutzfläche: 500qm
Grundstücksfläche: 1.700 qm
4 Wohngeschosse, Fitnessbereich, Außenpool, Außendusche


Selbst wenn Bauvorschriften auf den ersten Blick scheinbar unüberwindbare Grenzen setzen, finden wir Lösungen, um eine Liegenschaft maximal auszunützen.
Michael Maurer

In dieser Stadtvilla in Wien wurden nicht nur der komplizierte Bauakt, sondern auch alle vier Bestandsgeschosse und der Hauskanal saniert, sowie der Keller trockengelegt. Der Außenpool wurde technisch und formal modernisiert. Die Möblierung im Inneren wurde einheitlich konzipiert, erneuert und teilweise maßgefertigt. Absoluter Blickfang von innen und außen ist die großzügig verglaste Öffnung im Dachzubau, die einen uneingeschränkten Blick auf die Stadt freigibt.

Dem Wunsch nach einem unverstellten Blick über Wien wurde mit einem komplett verglasten Dachzubau bestehend aus einem Giebeldreieck, einer Eckgaube und großzügigen Dachflächenfenstern Rechnung getragen. Die Parapethöhe in den Fensterbereichen wurde so niedrig gesetzt, dass man am Sofa sitzend, die Stadt überblickt. Einer der großen Fensterflügel kann – ohne in den Raum hineinzuragen und damit das neu gewonnene Raumvolumen zu vereinnahmen – geöffnet werden. Die Sonnenschutzverglasung, der außenliegende Sonnenschutz und eine am höchsten Punkt des Dachraumes befindliche Öffnung verhindern das Überhitzen der Räumlichkeiten im Dachgeschoss.

Die moderne Verglasung des Dachzubaus wurde mittels eines klassizistisch gestalteten Tympanons mit Zahnschnitt und Gesimse dem Stil des bestehenden Gebäudes angepasst. So fügt sich alt und neu harmonisch zusammen.

Baurechtliche Altlasten wurden mit großem Know-how behoben, der Garten mit Natursteinmauern und verschiedenen Pflanzbereichen neugestaltet und die Terrassenbeläge im modernen Look verlegt. Eine lang gezogene Natursteinmauer mit edlem Holzbelag und integrierter indirekter Beleuchtung lädt im Garten zum Verweilen beim Spielplatz oder bei Gartenpartys ein. Die maßangefertigte Gartendusche wurde zur Wahrung der Privatsphäre spiralförmig entworfen. Die designstarke Nirosta-Konstruktion mit abgeschrägtem Verlauf an der Oberkante wurde mit einem Holzboden kombiniert und fügt sich als moderner Akzent in den terrassierten Gartenbereich ein.

Das gesamte Beleuchtungskonzept im Innen- und Außenbereich wurde ebenfalls von Architekt DI Michael Maurer erstellt und umgesetzt. Im Interieur wurden nach Farb- und Stilangaben von Frau Alexandra Swarovski die Räumlichkeiten und deren Möblierung aufeinander abgestimmt.